Get Adobe Flash player

Tag 3, Fahrt nach Hamburg:

Eigentlich gibt es nicht viel zu erzählen vom 3. Tag, oder doch.

Wir kommen in der Früh nicht weg!
Bis wir in der Früh spazieren gegangen, gefrühstückt haben  ist es 10:00
Das muss anders werden, ab jetzt fängt der frühe Vogel den Wurm!

Aber jetzt Hamburg ich komme!

Seit wann sind Lederhosen Deutsche?

Und schütten kann es auch und wie!

und er läuft und säuft... geht ja eh!

Impressionen und Stau!
Hier ist heute Ferienbeginn, ganz Hamburg ist auf der Flucht :-(

Hehe im stau sind alle gleich, der Kollege vor mir hatte aber einen netten Spruch am Wohnmobil:
"Früher mussten wir auch im Hotel schlafen" :-)

Einfahrt Elbetunnel

ein kleines Schiffernackel

Und dann waren wir endlich am Campingplatz der Firma Knaus,
davon gibt es wahrlich nicht viel gutes zu berichten

Sehr unfreundliche Tussen an der Rezeption, keine Mülltonnen am Platz, und angeschissenen Duschkabinen!

Alles in Allem ein Platz, den ich nicht mehr aufsuchen werde!

Wer es genau wissen möchte:
Camping Knaus Hamburg

Fazit: 595 km auf deutscher Autobahn, viele Stau, heftige Gewitter mit sintflutartigen Niederschlägen und ein teurer Stellplatz

25€ für diesen Mistplatz

{backbutton}

Herbert Turczyn

Copyright © 2016. All Rights Reserved.